News 2018:

16.04.2018 Der achtunddreißigste Tag der Welpen

Unsere Erfahrung in der Aufzucht von Welpen ist zugegebener Maßen noch nicht allzu groß, aber von unseren bisherigen drei Würfen sind die aktuellen zehn Schwarzen die mit Abstand entspanntesten Welpen. Weder die Erweiterung des Welpenauslaufs in unserem Wohnzimmer noch der erste Ausflug bei strahlendem Sonnenschein in den großen Gartenauslauf konnte die Kleinen aus der Ruhe bringen. Die vielen neuen und spannenden Eindrücke wurden mit unaufgeregter Neugier aufgenommen und schnell wurde alles Unbekannte ausgiebig ausprobiert. Nicht einmal 5 Minuten  waren vergangen, als der erste kleine Rüde sich ein Herz fasste und den mit 2m für ihn schier endlosen Tunnel durchlief. Auch die hölzerne Brücke, die Wippe und die Wackelscheibe wurden sofort in Besitz genommen und gegen Brüder und Schwestern tapfer verteidigt.

Neun Welpen haben schon ihre zukünftigen Familien gefunden. Für einen kleinen Rüden suchen wir noch ein Zuhause, das der Kleine ab dem 05.Mai mit seinem Charme bereichern kann. Sollten Sie Interesse an dem entspannten, selbstsicheren und auch gut aussehenden jungen Herrn haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht und Sie persönlich kennen lernen zu dürfen.

Aktuelle Bilder gibt es wieder auf der Seite des C-Wurfs.

Der Kampf mit der Wackelscheibe



09.04.2018 Der einunddreißigste Tag der Welpen

Die Zeit der Ruhe in der Wurfbox und dem kleinen sich anschließenden Auslauf ist nun definitiv vorbei. Zwar wird immer noch die meiste Zeit des Tages verschlafen, aber wenn die 10 Schwarzen dann mal wach sind, wird die Wartezeit zur nächsten Mahlzeit zum ebenso ausgiebigen wie lautstarken Toben genutzt. Mit hellem Schrei quittiert dann der Bruder den Biss der Schwester ins Ohr, die wiederum mit erstaunlich tiefem Knurren auf den anderen Bruder reagiert, der gerade mit seinen spitzen Zähnchen in ihre Rute beißt. Ruhender Fels in all dem Getöse ist Fee, die ihre Kleinen nach wie vor unermüdlich versorgt und das wilde Treiben mit schier unendlicher Ruhe und Geduld erträgt. Samstag gab es die zweite Wurmkur und heute Abend werden wir den Auslauf auf seine volle Größe erweitern.

Neue Bilder gibt es wieder auf der Seite des C-Wurfs.


02.04.2018 Der vierundzwanzigste Tag der Welpen

In der vergangenen Woche gab es gleich mehrere Höhepunkte für die Welpen. Aus ihrer Sicht war das Highlight sicher die erste Fleischmahlzeit, die sie am Sonntagabend aus unserer Hand erhielten. Gierig und mit deutlich spürbarer Begeisterung wurde das angebotene Hackfleisch verdrückt, um gleich im Anschluss in tiefen Schlaf zu verfallen und der nächsten Milchmahlzeit von Mutter Fee entgegen zu dösen. Zudem wurde Samstag die Wurfkiste zum ersten Mal geöffnet und die neue Welt dahinter neugierig erkundet.

Über das Wochenende verteilt waren auch die ersten Besucher bei uns und das bedeutete natürlich ausgiebige Streicheleinheiten für die Kleinen. Anfänglicher Protest wandelte sich dann meist schnell in stilles Genießen, wie man auf dem Foto sehen kann…

Weitere neue Bilder gibt es wie immer hier.

Der erste Besuch

 

Die Welt ausserhalb der Wurfkiste wird erkundet


26.03.2018 Der siebzehnte Tag der Welpen

Bevor die Kleinen am Wochenende nach und nach ihre Augen geöffnet haben, stand ihnen noch die erste Entwurmung bevor. Mit einem leicht angewiderten Gesichtsausdruck, aber ohne nennenswerten Widerstand, ließen sie die Prozedur über sich ergehen. Ansonsten kommt so langsam Bewegung in die Wurfkiste, denn schon Anfang der Woche versuchte man sich an Stehübungen und den ersten Schritten. Plumpsten sie zunächst schon nach kurzer Zeit ins weiche Fließ, schaffen sie es jetzt schon, Fee quer durch die Wurfkiste laufend zu erreichen. Es ist aber auch Eile geboten, denn der heiß begehrte Platz bei Fee wird immer enger und der Hunger immer größer …

Neue Bilder gibt es auf der Seite des C-Wurfs.



19.03.2018 Der zehnte Tag der Welpen

Gestern hatten alle 10 ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt und ein Welpe, der wohl einen besonders guten Platz bei Fee gefunden hat, konnte sogar bereits die 1-Kilo-Marke überschreiten. Den Ernst des Lebens haben die Kleinen dann auch schon kennen gelernt, denn das erste Krallenschneiden stand auf dem Programm. Teilweise mit lautstarkem Protest, teilweise mit stillem Ergeben in das Schicksal wurde die unvermeidliche Prozedur hingenommen. Teil 2 folgt dann gegen Ende dieser Woche, wenn die erste Wurmkur verabreicht werden wird…

Neue Bilder gibt es wieder in der Galerie des C-Wurfs.

Das Leben ist anstrengend


12.03.2018 Der dritte Tag der Welpen

Fee hat ihre Mutterrolle voll und ganz angenommen und verlässt die Wurfkiste nur äußerst ungern und dann nur ganz kurz falls sie mal raus muss oder es etwas zu Fressen gibt. Sie vertilgt Unmengen von Fleisch, Gemüse und  Ziegenmilch, aber bei dem Hunger der Kleinen ist das auch kein Wunder. Das alles wird aber in größter Eile erledigt und dann geht es schnellen Schrittes wieder zu ihrer schwarzen Bande. Die Kleinen zeigen sich bis jetzt sehr ruhig und zufrieden.

Auf der Seite des C-Wurfs haben wir eine Bildergalerie eingestellt, die regelmäßig ergänzt werden wird.


11.03.2018 Fees Welpen sind da

In einer insgesamt einfachen und komplikationslosen Geburt brachte Fee gestern ihren zweiten Wurf auf die Welt. Jetzt ist sie geschafft, aber es geht ihr gut und ihr Appetit ist grenzenlos. Sie wird auch einiges brauchen, um die 7 Rüden und 3 Hündinnen groß zu bekommen. Wir werden sie dabei nach Kräften unterstützen!

Ein kleiner Rüde kam leider als 9. von 11 Welpen tot zur Welt. Sicher nichts besonderes, aber für uns dennoch sehr traurig. Jetzt hoffen wir, dass die 10 Schwarzen bis heute Abend schon zulegen konnten. Ihre Geburtsgewichte lagen zwischen 444g und  376g. 


07.03.2018 Heute vor zwei Jahren ...

... war auch dieser schwarze Herr auf der Couch, dessen Bild uns vor ein paar Tagen erreichte, noch ganz klein und erst wenige Stunden auf der Welt. Während wir auf die Ankunft von Fees Welpen warten, denken wir heute natürlich an unseren A-Wurf, der am 07.03.2016 auf die Welt kam und wir freuen uns, dass es allen sehr gut geht - und wenn wir an Lea und ihre Flausen denken, auch manchmal zu gut. Aber davon können sicher alle ein Lied singen, die den "Kleinen" ein Zuhause gegeben haben....


04.03.2018 Fee läßt es sich gut gehen

Unsere Spannung steigt proportional zu Fees Hunger. Ihr Lieblingsplatz ist jetzt genau vor der Türe, aus der immer ihr Fressen gebracht wird. Obwohl sowohl die Portionen als auch die Anzahl der Mahlzeiten deutlich erhöht wurden, scheint es ihr immer noch nicht genug zu sein...

 

Fee am 57. Tag


26.02.2018 Teds Tochter Daktari vom Freien Blick

Vor ein paar Tagen haben wir Bilder von Teds Tochter „Daktari vom Freien Blick“ bekommen, über die wir uns sehr gefreut haben. Die kleine Daktari wird von ihrer Züchterin und Eigentümerin von klein auf sehr intensiv in ihren Arbeitsanlagen gefördert und mausert sich mehr und mehr zu einem ganz ausgezeichneten Jagdhund. Nach der Einarbeitung auf der Schweißfährte durchläuft sie jetzt die weiteren Schritte in den retrievertypischen Ausbildungsgebieten. Ted und Daktaris Mutter „Biene vom Freien Blick“ scheinen sich bei der Vererbung ihrer Arbeitsanlagen hervorragend ergänzt zu haben –und der Formwert ist dabei ganz bestimmt nicht auf der Strecke geblieben!

 


Vergangene Woche hat Ted die gelbe Hündin „Silly vom Döllnitztal“ gedeckt, die ebenfalls über einen vorzüglichen Formwert und ebensolche jagdlichen Anlagen verfügt. Wir drücken die Daumen, dass auch diese Verpaarung erfolgreich war.

 
Ted im Alter von 7 Jahren


24.02.2018 Es geht in den Endspurt

Zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin lässt Fee es mittlerweile ganz gemütlich angehen. Bei den nur noch recht kurzen Spaziergängen hat sie alle Zeit der Welt und bewegt sich mit der ihrem Zustand angemessenen Würde. Ihr Bauchumfang hat in den letzten Tagen sprunghaft zugelegt und unsere Spannung steigt...

 

Fee am 49. Tag der Trächtigkeit


02.02.2018 Fee erwartet Welpen

Fees Besuch an der Loreley war erfolgreich. Bei der heutigen Ultraschall-Untersuchung konnten wir mehrere Fruchtanlagen erkennen und hoffen jetzt auf eine weiterhin komplikationslose Trächtigkeit und Geburt.


11.01.2018 Sun ist Champion und Lea besteht die Formwertprüfung

Nachdem Sun (A Sense Of Pleasure’s Sunny Sunday) auf der Internationalen Ausstellung in Kassel ihre letzte erforderliche Anwartschaft für die Verleihung des Titels „Deutscher Champion“ gewonnen hatte, kam heute die Urkunde mit der Bestätigung des Titels. Besonders stolz sind wir darauf, dass Sun von der ersten Anwartschaft bis zur letzten nur acht Ausstellungen für die erforderlichen fünf Anwartschaften benötigte und zwei davon als „Best Of Breed (BOB)“ abschloss.


Ihre Tochter Lea (Abatir Arka) begab sich ebenfalls heute in ihre Fußstapfen und erzielte bei der Formwertprüfung des LCD die Formwertnote „Vorzüglich“. Damit hat sie alle erforderlichen Prüfungen und Tests für den Einsatz in der Zucht bewältigt, auch wenn bis dahin noch einige Zeit vergehen wird.

Richterin Hassi Assenmacher-Feyel schrieb zu ihr:

Vorzügliche Hündin mit femininem Kopf, dunklen Augen, korrekt getragenem Behang, sehr ausdrucksvoll. Vorzügliches Gebäude in allen Teilen. Raumgreifende Bewegung.


Teds Tochter Jodie (A Trailing Treasure Born For You) startete ebenfalls auf dem Formwert und errang wie Lea ein „vorzüglich“, worüber wir uns sehr gefreut haben. Auch sie hat damit alle Voraussetzungen für die Zucht erreicht.


07.01.2018 Fee wurde gedeckt

Nachdem Fee‘s Progesteronwerte schon am Donnerstag signalisierten, dass es wahrscheinlich am Wochenende zum Decken kommen würde, fuhren wir gestern ins Obere Mittelrheintal. Vielleicht war es der Nähe zu einem der bekanntesten Orte der Deutschen Romantik, der Loreley, geschuldet oder eher doch nur dem richtigen Zeitpunkt in Fee’s Zyklus, auf jeden Fall ließ sich die schwarze Dame Samstag und Sonntag problemlos von Xanthos decken. Jetzt warten wir gespannt auf die Ultraschalluntersuchung in knapp 4 Wochen.

Falls alles geklappt hat, erwarten wir die Welpen um den 11. März herum.


28.12.2017 Was bleibt? Was kommt?

Mit großen Schritten eilt das Jahr 2017 seinem Ende zu und schon liegen einige Höhepunkte des Jahres in vermeintlicher Ferne. Sehr gefreut haben wir uns über Sun, die im ersten Jahr nach ihrem Wurf nicht nur die angestrebte Bringleistungsprüfung mit einem ausgezeichneten Ergebnis bestehen konnte, sondern auch nach langer Ausstellungspause mit dem Gewinn des BOB auf der CACIB in Kassel ihre letzte Anwartschaft für den Titel „Deutscher Champion (VDH)“ erreicht hat. Ihre Tochter Lea absolvierte mit der bestandenen Jugendprüfung ebenfalls sehr erfolgreich den Einstieg in ihr Prüfungsleben und zeigt uns mittlerweile jeden Tag, dass von ihr noch einiges zu erwarten sein dürfte. Höhepunkt des Jahres 2017 war natürlich unser B-Wurf, den Fee in der ersten Jahreshälfte zur Welt brachte. Wie schon bei unserem A-Wurf sind wir sehr froh, dass die Kleinen ausnahmslos ein Zuhause gefunden haben, in dem es ihnen an nichts fehlt. Besonders stolz sind wir auch auf unseren Ted, dessen in 2017 geborener Nachwuchs durch hohe Arbeitsfreude und sehr ansprechenden Formwert überzeugt. Es erfreut uns außerordentlich miterleben zu dürfen, wie sein Nachwuchs gefördert wird und sehr früh erstaunliche Leistungen bringt.

Nicht alles, was wir uns für 2017 vorgenommen hatten, konnten wir tatsächlich umsetzen. Die geplanten Verbandsprüfungen waren nicht zu realisieren, aber manchmal ist man in den Planungen doch etwas sehr optimistisch. Diese sind, neben der BLP für unsere Lea, jetzt mit Sun und auch Ted für 2018 vorgesehen. Da wir unseren C-Wurf direkt für Anfang 2018 planen und Fee sich mit Einsetzen der Läufigkeit noch vor Weihnachten scheinbar mit diesem Vorhaben einverstanden erklärt hat, sollten wir ab dem Frühjahr ausreichend Gelegenheit haben, uns auf diese Prüfungen vorzubereiten. Wenn es uns daneben gelingt, noch auf zwei oder drei Ausstellungen präsent zu sein, wird 2018 sicher nicht langweilig werden.

Heute in einem Jahr werden wir berichten….